#18 – Zuhören will gelernt sein – So öffnen Sie Ihr 3. Ohr!

Zuhören will gelernt sein! Woher kommt der Spruch?

Zuhören ist mehr als dem Gegenüber zu signalisieren, ich bin noch da und ich bin ganz Ohr.

In den 80er Jahren wurde das „aktive Zuhören“ modern. Mittlerweile in aller Munde, hat es doch auch seine Schwächen gezeigt. Da wurde genickt, und Infos notiert, da wurden Zustimmungslaute geraunt und Blickkontakt gesucht – All das ist wichtig, nur vergessen wir dabei oft den Inhalt des Gesagten mitzukriegen.

So öffnen Sie Ihr 3. Ohr!

Hier erfahren Sie, wie Sie richtig hören und wie das Richtige „verstehen“; was der Unterschied zwischen Zuhören und Ausreden lassen ist; wie Sie Motive und Auslöser der Motivation Ihres Gesprächspartners heraushören und worauf Sie achten können, um dann auch mit den Worten zu antworten, die wirklich beim Gesprächspartner ankommen.

Interessiert?

Viel Vergnügen beim Reinhören wünscht Ihnen Barbara Blagusz

——————-

Holen Sie sich eine Gratis- Stimmpotenzialanalyse für Ihre Stimme und erfahren Sie wie Sie Ihre Sprechwirkung erhöhen können.

Hier geht’s zur Gratis-Stimmpotenzialanalyse

Jetzt neu! Das 1. Online Sprechtraining mit Livefeedback – Wie Sie in nur 9 Wochen professionell sprechen ohne Ihren Schreibtisch zu verlassen.

Infos hier

Mehr Infos zu Podcast und Blog unter www.sozusagen.at

Der Podcast hat Ihnen gefallen? Sie können ihn auch hier abonnieren!

Hier geht es zur Folge 18

Auch Körpersprache will gelernt sein! Hier finden Sie eine Checkliste

Autorin Barbara Blagusz

Über die Autorin -Barbara Blagusz

Mag. Barbara Blagusz ist die einzige Stimm- und Sprechtechniktrainerin im deutschsprachigen Raum, die direkt aus dem Verkauf kommt.
Die seit über 20 Jahren erfolgreiche Trainerin und Speakerin verbindet überzeugend wissenschaftliches Know How mit wertvollem Nutzen für den Alltag – Praxistipps für den Verkaufsprofi sozusagen. In diesem Blog erwartet Sie eine Fülle an Beispielen aus der Praxis – rund um Stimme- Sprechtechnik und überzeugende Sprache. Vor allem wie und wo Sie mit verblüffend einfachen Methoden überzeugender sind. Ob im Berufsalltag beim skeptischen Kunden, wenn Sie Ihren Partner vom nächsten Urlaubsziel überzeugen wollen oder, wenn Ihre Kinder endlich Ihr Zimmer aufräumen sollen – Hier finden Sie Tipps, wie und wo sie ansetzen können, damit Sie wirklich etwas bewirken.