15 Fragen für einen etwas anderen Jahresrückblick

Das Jahr neigt sich dem Ende zu.

Ein Jahr mit vielen unterschiedlichen Qualitäten.

Da lohnt sich ein kleiner Rückblick – so wird uns auch bewusst, wie reichhaltig dieses Jahr war.

 

Lassen Sie sich von folgenden Fragen inspirieren und gönnen Sie sich selbst einen wohlwollenden Blick auf das vergangene Jahr.

 

 

  1. Welche Ereignisse/Erlebnisse haben das vergangene Jahr besonders bereichert?
  2. Welches war Ihr schönstes Erlebnis? Wer oder was hat dazu beigetragen?
  3. Was erfüllt Sie mit Stolz und Freude?
  4. Was hat Sie besonders berührt (in welcher Form auch immer)?
  5. Was ist Ihnen im Leben wertvoll, was wichtig?
  6. Was ist zu kurz gekommen?
  7. Was lief nicht so, wie Sie es sich vorgestellt/gewünscht/ erwartet haben? Und warum?
  8. Welche Begegnung oder welche Person, die Sie kennengelernt haben, stellt eine große Bereicherung dar?
  9. Welcher Mensch hat Ihnen am meisten geholfen, Sie am meisten unterstützt?
  10. Welcher Abschied ist Ihnen schwergefallen?
  11. Welche Fähigkeiten und welches Wissen haben Sie erworben, das Sie vor einem Jahr noch nicht hatten?
  12. Welche Stimmen haben Sie beeindruckt?
  13. Was haben Sie gelernt?
  14. Welchen Moment wollen Sie sich besonders bewahren?
  15. Was werden Sie, wenn sich die Gelegenheit ergibt, das nächste Mal anders machen?

 

Frohe Weihnachten und ein wunderschönes, hoffnungsfrohes neues Jahr 2018!

Autorin Barbara Blagusz

Über die Autorin -Barbara Blagusz

Mag. Barbara Blagusz ist die einzige Stimm- und Sprechtechniktrainerin im deutschsprachigen Raum, die direkt aus dem Verkauf kommt.
Die seit über 20 Jahren erfolgreiche Trainerin und Speakerin verbindet überzeugend wissenschaftliches Know How mit wertvollem Nutzen für den Alltag – Praxistipps für den Verkaufsprofi sozusagen. In diesem Blog erwartet Sie eine Fülle an Beispielen aus der Praxis – rund um Stimme- Sprechtechnik und überzeugende Sprache. Vor allem wie und wo Sie mit verblüffend einfachen Methoden überzeugender sind. Ob im Berufsalltag beim skeptischen Kunden, wenn Sie Ihren Partner vom nächsten Urlaubsziel überzeugen wollen oder, wenn Ihre Kinder endlich Ihr Zimmer aufräumen sollen – Hier finden Sie Tipps, wie und wo sie ansetzen können, damit Sie wirklich etwas bewirken.